SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Die Sechs müssen alles geben. Am letzten Tag in der Wildnis müssen sie mit Hilfe des Winkeralphabets zurück in die Zivilisation finden.

Die Abenteurer müssen sich einer ganz besonderen Herausforderung im eiskalten Wasser eines Gebirgsflusses stellen: Canyoning.

Wandern ist super, aber noch besser ist Reiten. Die Gruppe soll ihre Etappe auf dem Rücken von Wildpferden zurücklegen. Das ist nicht so einfach.

Am zweiten Tag in der Wildnis warten wieder einige Herausforderungen auf die sechs Abenteurer.

Wie versteckt man ein ganzes Zelt? Die Jungs geben sich am Morgen alle Mühe, sich komplett unsichtbar zu machen, bevor die Mädchen aufwachen.

Was für eine atemberaubende Aussicht! Die Sechs sitzen nach dem Aufwachen am Eingang ihrer großen Höhle und sind ganz begeistert vom Ausblick.

Die Abenteurer sollen einmal nicht in ihren Zelten übernachten, sondern sich selbst eine Unterkunft bauen - in den Bäumen.

In der Wildnis gibt es keine Toilette, daran haben sich die sechs Jugendlichen am neunten Tag ihres Abenteuers schon gewöhnt.

Die Mädchen sind gespannt: Gestern Nacht haben die Jungs noch Wildnisklos gebaut. Ob die wohl funktionieren?

Sofie

Gute Laune und Kreativität können in der Wildnis nicht schaden. Lerne Sofie besser kennen!

Video Link kopieren

Sechs Jugendliche, die Kandidaten von Durch die Wildnis: Melli, Tom, Jannis, Sofie, Evelin und Felix  | Rechte: hr/E+U TV Film- und Fernsehproduktion

Schon gewusst...?

Autogrammadresse

Du möchtest ein Autogramm der Abenteurer haben? Schreib eine Mail an folgende E-Mail-Adresse: DurchdieWildnis@hr.de (Hessischer Rundfunk). Schreib am besten dazu, von welcher Staffel du ein Autogramm haben möchtest und gib deine Postadresse an. Die Autogramme sind kostenlos und werden per Post versendet. Viel Spaß!

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?