SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

81. Gefährlicher Roboter

Seitenüberschrift

Video noch 3 Wochen online

Klott findet eine Voodoo Puppe, die exakt dem Grafen nachgebildet ist. Zeitgleich bekommt der Graf Nacken- und Kreuzschmerzen, sein Körper spielt verrückt.

Im Schloss ist eine Zwergentruppe. Im Gepäck eine Urkunde, die angeblich beweist, dass die Zwerge nie ihren Lohn für den Bau des Schlosses erhalten haben.

Reporter Berkowski ist enttäuscht, als er von Polidoris Ruhestand hört. Er beschließt, selbst auf Vampirjag zu gehen und so seine Schlagzeilge zu bekommen.

Bei einem abgewehrten Luftangriff auf das Vampirschloss stürzt Vampirjäger Polidori in die Wälder. Oskar und Fletscher machen sich auf die Suche nach ihm.

Slim/Spacki das Knochengestell erwacht alle 113 Jahre zum Leben. Als es Fletscher als besten Freund auswählt, schießt dieser übers Ziel hinaus.

Tinto will zeigen, was der Golem kann und erteilt ihm den Befehl, sich vor ihm zu verstecken. Die Schüler können ihn nur mit List und Tücke wieder finden.

Fletscher gelingt es partout nicht, sich zu gruseln. Deshalb verbringt er auf Anraten Tintos einen Tag in der berüchtigten Gruselgrotte.

Auch Blutsauger müssen die Schulbank drücken. Klar, dass der Unterricht für junge Vampire ein bisschen anders aussieht als für normale Kinder.

Auf dem Stundenplan in der Schule der kleinen Vampire steht die Lektion "Gruselgesicht". Spezialist auf dem Gebiet ist der altehrwürdige Professor Oxford.

Die Schule der kleinen Vampire - 81. Gefährlicher Roboter

Folge vom 03.12.2015

Tintos Erfindergeist hat etwas ganz Besonderes ersonnen. In guter Absicht hat der Vampirschüler für Nestor einen Roboter erfunden, der dem überlasteten Kalfaktor zur Hand gehen soll. Leider hat Tinto den blechernen Helfer mit einem Froschhirn ausgerüstet. Ständig will der Roboter Frank Fliegen fressen. Und da er Fledermäuse für Riesenfliegen hält, nimmt das Unheil seinen Lauf.

Video Link kopieren

Das könnte dich auch interessieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?