SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

82. Vom Fletscher, der auszog, das Gruseln zu lernen

Seitenüberschrift

Vampirjäger Polidori hat modernste super-subliminale Signalgeneratoren in vier Handys eingebaut. So will er die Vampire jagen. Sein Plan geht zum Teil auf.

Die Van-Helsing-Zwillinge sollen die Dämonen im Vampirschloss besiegen. Doch es scheint, als würden ihnen ihre Aktivitäten zum Verhängnis werden.

Auch Blutsauger müssen die Schulbank drücken. Klar, dass der Unterricht für junge Vampire ein bisschen anders aussieht als für normale Kinder.

Der Graf will Klott wegen schlechter schulischer Leistungen in eine Grundschule versetzen. Auf dem Weg dahin geraten sie in eine Falle des Vampirjägers.

Reporter Berkowski ist enttäuscht, als er von Polidoris Ruhestand hört. Er beschließt, selbst auf Vampirjag zu gehen und so seine Schlagzeilge zu bekommen.

Slim/Spacki das Knochengestell erwacht alle 113 Jahre zum Leben. Als es Fletscher als besten Freund auswählt, schießt dieser übers Ziel hinaus.

Weil die Schüler während ihrer nächtlichen Ausflüge immer wieder in unnötige Gefahr geraten, bedient sich der genervte Graf einer Methode aus dem Jahr 1730.

Ein Rummel ist in der Stadt. Die Vampirschüler machen sich auf den Weg zum großen Zauberer Waldini, der Fletscher gleich zu seinem neuen Assistenten macht.

Tinto hat etwas Besonderes für Nestor erfunden: ein Roboter, der dem überlasteten Kalfaktor helfen soll. Doch er hat dem Helfer ein Frischhirn verpasst.

Die Schule der kleinen Vampire - 82. Vom Fletscher, der auszog, das Gruseln zu lernen

Folge vom 31.10.2016

Fletscher gelingt es partout nicht, sich zu gruseln. Deshalb verbringt er auf Anraten Tintos einen Tag in der berüchtigten Gruselgrotte. Der Rest der kleinen Vampirschüler hat sämtliche technische Geräte besorgt, um Fletscher das Fürchten zu lehren. Doch als der große Augenblick naht, beginnt für alle das große Zittern. Vermeintlich ferngesteuerte außerirdische Roboter jagen den kleinen Vampiren Angst ein.

Video Link kopieren

Das könnte dich auch interessieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?