SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Leyla Dschami gerät ins Visier der Zollfahndung. Sie soll Raubkunst aus Syrien eingeführt haben. Die Pfefferkörner glauben an ihre Unschuld.

Auf der Konfirmanden-Fete verschwindet die Staue der heiligen Katharina. Die Pfefferkörner ermitteln den Kreis der Verdächtigen. Wer war es nur?

Alice wird in eine angebliche Tierbefreiungsaktion verwickelt. Doch die Pfefferkörner ahnen, dass etwas nicht stimmt.

Jemand hat das Klettergerüst in der Kita in Brand gesetzt. Kokel-Kevin wird verdächtigt, doch die Pfefferkörner glauben, dass es einer seiner Nachbarn war.

Eine Ente wurde absichtlich schwer verletzt. Die Ermittlungen führen die Pfefferkörner in eine illegale Paintballhalle.

Karol hat es mit zwei gefährlichen Schutzgeld-Erpressern zu tun, die eine Aussage von ihm vor Gericht verhindern möchten. Doch die Pfefferkörner sind da!

Sophie, Rasmus, Themba und Lina gehen für ein Jahr auf Weltreise, Emma bleibt zurück. Neue Pfefferkörner sind erstmal nicht in Sicht. Oder vielleicht doch?

Vivi findet einen Kanister Schwefelsäure. Der Besitzer scheint der Freund von Fietes Vater zu sein. Die Pfefferkörner wollen den Umweltsünder überführen.

Nataschas Zirkusfreund Rafael hat große Sorge: sein Vater will sein krankes Pony Flocke loswerden. Doch Flocke gelingt die Flucht zu den Pfefferkörnern.

Jonne hat sich anheuern lassen, eine Jacht von Schweden nach Hamburg zu überführen. Doch die Polizei findet eine Menge Drogen an Bord. Was nun?

Die Pfefferkörner - 36. Der Chip

Folge vom 30.10.2017 FSK: ab 6

Vivi fotografiert im Tierpark für die Schülerzeitung. Sie ahnt nicht, dass die drei Männer, die ihr andauernd im Weg stehen, gerade eine Übergabe abwickeln. Mikro-Chip gegen Geld! Ein Fall von Industriespionage! Als der Chip von einem Elefanten stibitzt und von Pinguin Freddi verschluckt wird, ist die Aufregung der drei Männer groß. Der Chip muss um jeden Preis wieder her! Heimlich kidnappen sie Pinguin Freddi.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?