SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

77. Schutzgeld

zurzeit nicht bei KiKA,

letzte Ausstrahlung am 18.03.2020

Seitenüberschrift

In der Schule werden die Einnahmen aus einer Spendenaktion gestohlen und Matteo gerät in Verdacht. Ein Fall für die Pfefferkörner Emma, Nina, Max und Henri.

Emma will die verschlossene Nina als Pfefferkorn gewinnen. Als sie für die Schule gemeinsam Fotos in der Stadt machen, wird ihnen die Kamera entrissen.

Sophie glaubt, dass der Kieferorthopäde ihren Eltern nur das Geld aus der Tasche ziehen will. Oder beruhen ihre Vorwürfe nur auf verletzter Eitelkeit?

Die Pfefferkörner wollen Maja helfen, die mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater in einer strengen Glaubensgemeinschaft lebt und von Zuhause wegläuft.

Henri findet heraus, dass der Tee radioaktiv verseucht ist. Doch erst als er gekidnappt wird, erkennen die Pfefferkörner den Ernst der Lage.

Fiete ist verschwunden. Nur eine ins Holz gekratze Nachricht können die restlichen Pfefferkörner noch auffinden.

Cems Oma Emine wurde wegen Drogenbesitzes festgenommen. Niemand glaubt ihr, dass sie von den Drogen nichts wusste. Cem trommelt die Pfefferkörner zusammen.

Pauls Vater ist verzweifelt, seine Barkasse hat Feuer gefangen und ist Schrott. Er will seine Liegelizenz verkaufen. Doch Vivi denkt an Sabotage!

Johanna hat einen schlimmen Traum in dem der Lagerraum in Flammen steht und eine Person verzweifelt nach einem Ausgang sucht. Was hat das zu bedeuten?

Im Kofferraum eines Bücher-Lieferanten explodiert eine Bombe. Kurz darauf treffen die Pfefferkörner auf eine verwirrte Autorin und einen herrenlosen Hund.

Die Pfefferkörner - 77. Schutzgeld

Folge vom 08.10.2018 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos FSK: ab 6

Karol bekommt es mit zwei gefährlichen chinesischen Schutzgeld-Erpressern zu tun, die eine Aussage von ihm vor Gericht verhindern möchten. Einen der beiden Chinesen hatte Karol bei der Polizei identifizieren können, als er die Scheibe eines Restaurants zerschlug. Doch obwohl die Schutzgeld-Erpresser sich als Mitglieder der chinesischen Mafia zu erkennen geben und Karol massiv bedrohen, lässt er sich zunächst nicht einschüchtern.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?