SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Laurenz entdeckt einen Schwan der offensichtlich einem Tierquäler zum Opfer gefallen ist. Schnell finden die Pfefferkörner heraus, wie der Täter vorgeht.

Lina findet 1.200 Euro in einer Jacke, die Pia aus der Parallelklasse gehört. Doch bevor sie mit Pia reden können, wird Emma entführt.

Karol hat es mit zwei gefährlichen Schutzgeld-Erpressern zu tun, die eine Aussage von ihm vor Gericht verhindern möchten. Doch die Pfefferkörner sind da!

Jale und Ramin machen ein Praktikum am Filmset. Die Schauspielerin Lara bekommt von einem unbekannten Stalker Liebesbriefe. Die Pfefferkörner ermitteln.

Die Pfefferkörner schnappen Janas Jacken-Diebin. Im Hauptquartier finden sie heraus, dass die Diebin Kim heißt und von ihrem Vater geschlagen wird.

Uli ist misstrauisch wegen Andrejs neuen Kombin, den er in Petersbrug gekauft hat. Unterdessen wälzen Natascha und Jana Liebesprobleme.

Gabi ist freudig überrascht, dass ihre jahrelange Kundin sie in ihrem Testament erwähnt hat. Doch die Verwandten unterstellen ihr Erbschleicherei.

Max wird von Drogendealer Dragan erpresst, besondere Pillen an der Schule zu verkaufen. Doch Emma erwischt ihn beim Verkauf und er weiht sie ein.

In ihrem ersten gemeinsamen Fall müssen die Pfefferkörner Lilly, Karol, Yeliz, Laurenz und Marie einen Einbrecher überführen.

Lina soll auf das Baby Otto aufpassen. Doch kaum ist das Baby in ihrer Obhut, wird es entführt. Was nun?

Die Pfefferkörner - 76. Tiere in Not

Folge vom 05.10.2018 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos FSK: ab 6

Ein exotischer Papagei flattert ins Hauptquartier und führt Lilly zu gewissenlosen Tierschmugglern, die mit seltenen und bedrohten Tierarten einen lukrativen Handel treiben. Als Lilly den Schmugglern folgt, wird sie entdeckt und gefesselt. Lilly kann sich zwar selbst befreien, muss aber feststellen, dass die Tierschmuggler spurlos verschwunden sind. Nur eine Zigarren-Banderole gibt einen Hinweis auf eine Verkaufsbörse der Schmuggler.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?