SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Eine Engelsstatue wird vom Friedhof gestohlen. Bei den Ermittlungen der Pfefferkörner, gerät Max in Verdacht der Täter zu sein.

Die Pfefferkörner trauen ihren Augen nicht, als Jana plötzlich mit einem Bärenbaby im Hauptquartier auftaucht.

Die Pfefferkörner organisieren für Sam eine Ausstellung im Café Goldman. Doch als ein berühmter Galerist sich die Bilder ansehen will, sind sie weg!

Cem wird verdächtigt, in der Schule mit Drogen zu handeln. Die Pfefferkörner finden heraus, dass er als Drogenkurier missbraucht wird. Können sie helfen?

Benny ist süchtig nach einem neuen Online-Spiel und registriert zu spät, dass er als Kurier für getarnte Drogen missbraucht wird.

Hund Pepper kommt zwei Kleinkriminellen in die Quere und Femi wird Zeuge ihrer Tat. Die Pfefferkörner müssen Pepper wiederfinden und die Diebe aufhalten.

Katja sollte einen Brief einwerfen, indem Geld für ein Waisenhaus war, doch dieser ist nie angekommen. Die Pfefferkörner müssen Katjas Unschuld beweisen.

Vor den Augen von Ramin und Till kommt es zu einer Explosion und Socke wird verletzt. Die Pfefferkörner finden Videos davon im Internet.

In der Schule werden die Einnahmen aus einer Spendenaktion gestohlen und Matteo gerät in Verdacht. Ein Fall für die Pfefferkörner Emma, Nina, Max und Henri.

Die Pfefferkörner finden tote Fische im Fleet. Nun wollen sie dem Ganzen auf den Grund gehen.

Die Pfefferkörner - 161. Rotkäppchen

Folge vom 13.01.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Jale macht mit ihrer Umwelt AG einen Ausflug in den Wald. Die Befürchtung, dass der Tag stinklangweilig wird, wandelt sich ins Gegenteil: Wilderer machen die Gegend unsicher, und Jales Freund Timo gerät in eine Fallgrube. Jale und er machen sich daran, die Wilderer zu suchen. Im Visier: Revierjägerin Eva, die ihre Gruppe leitet. Wer von Berufswegen Tiere abschießt, dem ist auch sonst nicht zu trauen, findet Jale.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?