SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

149. Geraubte Kunst

Nächste Folge am 23.01.2020

um 13:40 Uhr

Seitenüberschrift

Erpresser sind unterwegs. Ein Fall für die Pfefferkörner! Doch dann verschwindet auch noch Matteo. Haben Erpressung und Verschwinden was miteinander zu tun?

Im Schuppen des Teekontors finde Marie einen alten verletzten Mann. Doch als sie ihn ihren Eltern zeigen will, ist er verschwunden.

Die Pfefferkörner finden tote Fische im Fleet. Nun wollen sie dem Ganzen auf den Grund gehen.

Die Familie Krogmann wird Opfer einer Erpressung. Ihnen wird gedroht die 125-Jahr-Feier zu sabotieren. Können die Pfefferkörner helfen?

Emma und Henri sind ausgewandert und der Kontor ist geschlossen. Ist dies das Aus der Pfefferkörner? Nina und Max treffen durch Zufall auf Jessi und Luis.

Die Pfefferkörner schnappen Janas Jacken-Diebin. Im Hauptquartier finden sie heraus, dass die Diebin Kim heißt und von ihrem Vater geschlagen wird.

Lehrer Schulze werden die Englischarbeiten gestohlen - und der erste Verdacht fällt ausgerechnet auf seinen Stiefsohn, Pfefferkorn Benny.

Bei Ihrem Hinspiel pfeipft der Schiri absichtlich falsch. Als Themba den Schiri zur Rede stellt, versucht man, ihn einzuschüchtern.

Bei der Spritztour mit dem Segelboot landen Cem und Fiete auf der Gefängsinsel. Ein Jugendstrafgefangener nutzt seine Chance zur Fluchht, mit Cem an Bord.

Dieses Mal müssen die Pfefferkörner Timo helfen, dem eine Waffe untergejubelt wurde und der nun Angst hat in einem Jugendgerichtprozess auszusagen.

Die Pfefferkörner - 149. Geraubte Kunst

Folge vom 08.11.2019 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Leyla Dschami gerät ins Visier der Zollfahndung und landet zum Entsetzen ihrer Familie direkt im Gefängnis. Ihr wird die illegale Einfuhr von Raubkunst aus Syrien vorgeworfen. Ramin und Jale sind sich sicher, dass ihre Mutter so etwas niemals tun würde. Und Feinde hat sie definitiv nicht. Die Pfefferkörner vermuten, dass Leyla die Beutekunst untergeschoben wurde. Doch von wem?

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?