SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Janik lebt in London. Seine Hobbys: schwimmen und Fußball spielen. Er schwimmt in einem Sportverein, doch gerade kann er nicht im Wasser trainieren sondern nur zuhause auf dem Teppich. Online bekommt er von seinem Trainer Anweisungen.

Der elfjährige Janko lebt mit seinen Eltern und der kleinen Schwester Jolanda unweit von Görlitz im Freizeit- und Erlebnispark "Kulturinsel Einsiedel".

Christian verbindet Ghana mit seinem Gefühl für Rhythmus und seinem Lieblingsessen „Fufu“. Bei diesem Gericht werden Kartoffeln auf eine besondere Art zubereitet - ähnlich wie Kartoffelpüree. Dazu kocht seine Mutter eine Erdnusssoße mit Fisch und Fleisch. Das Besondere daran: Man isst Fufu mit den Händen, in dem man den Kartoffelbrei in die Sauce tunkt und beides vermengt.

Maxim verlor bei einem Unfall beide Beine. Dann entdeckte er das Skateboarden für sich - nicht nur als seinen Lieblingssport, auch als Fortbewegungsmittel.

Kaja und Linus leben in Atlanta, in den USA. Kaja mag es, dass das Leben derzeit etwas ruhiger ist. Bei ihren Spaziergängen hinterlässt sie kleine Zettel an Laternen.

Bushra wurde aus ihrer Heimat Myanmar vertrieben und lebt im größten Flüchtlingscamp der Welt in Bangladesch.

Tamica erzählt, wie sie online gemobbt wurde und bekommt im Seminar Tipps, wie sie sich davor schützen kann.

Marian beobachtet sehr gern die Wildvögel im Garten. Darum lockt er sie mit Futter in die zahlreichen Futterhäuser, die er gebaut und aufgehängt hat. Er füttert im Winter und im Sommer, dazu baut er einen Futterspender aus Material, dass er nicht extra kaufen muss: eine Holzkiste und eine leere Glasflasche.

Clara lebt zwar in Hamburg, ihr Vater aber in Sevilla - in Spanien. Eigentlich ist sie nur zu Besuch in den Ferien hierhergekommen.

Zusammen mit seinem Freund Willy baut Nick in seiner Garage ein Vogelhaus. Mit seiner Greifzange kann Nick dabei problemlos Bretter festhalten. Das hilft ihm beim Bohren und Sägen.

Fidel kauft Hühner

Folge vom 28.07.2019

Heute ist ein besonderer Tag: Fidel bekommt von seiner Mutter 2.500 kenianische Schilling, um Hühner auf dem Markt zu kaufen. Für die Familie ist das viel Geld – umgerechnet etwa 23 Euro. Fidels Familie schafft es nur einmal im Jahr, so viel Geld anzusparen. Und es ist das erste Mal, dass der zwölfjährige Fidel für diesen wichtigen Kauf verantwortlich ist. Eier braucht die Familie zum Essen, einen Teil verkauft sie aber auch. Wenn die Tiere alt genug sind und kaum noch Eier legen, wird die Familie eine besondere Mahlzeit genießen. Denn Fleisch gibt es sonst höchstens einmal im Monat.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?