SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Wissenswertes über die Astronomie

Die Wissenschaft von den Sternen und Planeten bezeichnet man als Astronomie. In Sternwarten beobachten die Astronomen den Himmel durch Teleskope. Das sind riesige Fernrohre. Mit Hilfe dieser Teleskope wollen sie wissen, wie der Weltraum entstanden und aufgebaut ist. Somit versuchen sie beispielsweise das Universum zu vermessen – zum Beispiel mit Hilfe eines Spektroskops. Damit können die Wissenschaftler herausfinden, ob sich ein Objekt von der Erde entfernt oder nähert.

Außerdem schicken sie Raumsonden ins Weltall. Diese Flugkörper untersuchen verschiedenste Himmelskörper aus der Nähe. Manchmal erreichen sie auch andere Himmelskörper, landen auf ihnen und erforschen die Oberfläche. Das wichtigste Ziel ist es dabei, viele Informationen und Bilder für neue Forschungserkenntnisse zu gewinnen.  Vielleicht finden Astronomen dadurch bald sogar Spuren von anderen Lebewesen im All?

Es ist sogar möglich, Menschen in Raumschiffen ins Weltall zu schicken, um dort astronomische Forschungen durchzuführen. 1969 betrat der Amerikaner Neil Armstrong als erster Mensch den Mond.

Seit fast 20 Jahren umkreist die Internationale Raumstation ISS die Erde. Sie ist ein großes, wissenschaftliches Labor im Weltraum. Das Spannendste: Astronomen können dort sogar monatelang wohnen und forschen.

Nächste Folge am 19.01.2022

um 16:50 Uhr

Wusstest du schon, dass...

... die Menschen früher dachten, die Sonne würde sich um die Erde drehen und die Erde wäre der Mittelpunkt des Weltraumes?
Der Astronom Nikolaus Kopernikus war 1543 der erste Mensch, der diese Theorie anzweifelte.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?