SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Unsere Demokratie hat Regeln und Gesetze. Sie ordnen unser Zusammenleben. Unsere wichtigsten Grundrechte stehen im Grundgesetzt von 1949.

Leichte Sprache gibt es seit über 70 Jahren. Sie wurde entwickelt, um Menschen mit Lernschwierigkeiten beim Lesen und Schreiben zu unterstützen. Sie besteht aus einfachen Worten und kurzen Sätzen. In Europa haben mehrere Länder gemeinsame Regeln für die Leichte Sprache beschlossen. Und man kann sich schon Nachrichten in Leichter Sprache anhören oder sie im Internet aufrufen und lesen. Sie erleichtert vielen Menschen, sich im Leben zurecht zu finden. Daher sollte es Leichte Sprache immer und überall geben!

Unsere Welt ist bunt und vielfältig wie ein prall gefülltes Obstregal. Wie wäre es, wenn sie nur einfarbig wäre oder es nur Äpfel gebe? Wenn alle die gleichen Klamotten tragen oder alle dieselbe Musik hören? Wie langweilig und eintönig! Jeder Mensch ist einzigartig und besonders. Manche haben eine Behinderung andere keine. Und jeder kann etwas, was der andere nicht kann und nur zusammen sind wir vielfältig.

Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Wie wichtig es ist, seine Meinung frei äußern zu können, möchte Celia vom Journalisten Tilo Jung wissen.

Warum ist Politik so wichtig? Celia löschert Matthias Deiß, stellvertretende Leiter des ARD-Hauptstadtstudios, mit sämtlichen Fragen zum Thema Politik.

In Deutschland leben wir in einer "Demokratie". Ein schwieriges Wort und was bedeutet das?

Celia liebt Musik und Musik ist ihr ständiger Begleiter. Aber es ärgert sie auch, dass sie manche Texte nicht versteht. Sie überlegt sich, einen Song in Leichter Sprache zu schreiben und aufzunehmen. Unterstützung findet sie in Hannes, der ein Musikstudio in Hamburg betreibt.

Demokratie ist eine tolle Sache. Deshalb kann man nicht früh genug lernen, wie sie funktioniert.

Celia liebt das Leben auf dem Dorf, obwohl der nächste Supermarkt oder Eisdiele weit weg sind? Was ist das Besondere an einem Dorf?

Celias Welt - 6. ... und die Zukunft

Wie werden wir in 50 Jahren wohnen? In kleinen fahrbaren Häusern, die wir überall hin mitnehmen? Gehen wir noch zu Schule oder lernen wir nur noch von Zuhause? Leben bedeutet Veränderung und Weiterentwicklung. Jemand der sich beruflich damit beschäftigt, nennt man auch Trend- und Zukunftsforscher. Celia hat sich in Hamburg mit einem getroffen und kommt aus dem Stauen nicht mehr raus.

Video Link kopieren

Das könnte dir auch gefallen

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?