SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

131. Hunde- und Katzensprache

Nächste Folge am 23.10.2019

um 18:47 Uhr

Seitenüberschrift

Singa hat ein kniffliges Rätsel von Juri zu lösen. Gesucht wird ein Wort, das mit einem Lichtschalter und einer Kette zu tun hat. Was kann das sein?

Juri mag den schönen Monat Juli sehr gerne und fragt sich, warum er eigentlich Juli heißt. Und nicht etwa Juri, so wie er selbst?

Kinder wachsen, das weiß jeder. Aber woran merkt man, dass man wächst? Juri verrät es dir - und zeigt dir, wie du es selbst messen kannst.

Singas sonderbare Sachen: Diesmal ist es ein Kästchen, oben dran ist eine Kurbel, die man drehen kann. Was es wohl ist?

"Singas sonderbare Sachen!" - diesmal ist es schwarz, flach, rund und aus schwarzem, glänzendem Stoff. Was ist das?

Singas Füller ist ausgelaufen und jetzt hat sie Tintenkleckse auf dem Papier. Da hat sie gleich eine Idee, wie man damit ein tolles Kunstwerk machen kann.

Juri ist sehr stolz auf sein Hawaiihemd. Er klärt, warum es so heißt und wo es herkommt.

Singa geht einer spannenden Forscherfrage nach. Es geht um Wasser und einen Trinkhalm. Schau selbst!

Warst du schon mal in einem Theater? Dann weißt du bestimmt auch, was man ganz am Schluss tut, wenn das Theater zu Ende ist. Singa erzählt davon.

Kennst du das Spiel "Schnick schnack schnuck"? Singa erklärt es und spielt auch gleich gegen sich selbst. Wer da wohl gewinnt?

Baumhaus - 131. Hunde- und Katzensprache

Folge vom 11.05.2019

Singa glaubt, sie kann die Hundesprache. Sie kann verstehen, was ihr Hund ihr sagen will, wenn er zum Beispiel mit dem Schwanz wedelt. Das bedeutet: Ich freu mich! Und wenn er knurrt, heißt das: Ich bin sauer, lass mich in Ruhe. Allerdings hat sie beobachtet, dass Katzen offenbar Probleme mit der Hundesprache haben. Vielleicht müssen sich Hunde und Katzen erst noch besser kennenlernen.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?