SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Er ist ein Bär, hat schwarz-weißes Fell, sieht super lustig aus und alle lieben ihn. Der Große Panda. Anna ist nach China in die Stadt Chengdu gereist.

Koala-Expertin Claudia kennt einen Park bei Port Lincoln in Australien, wo Anna die Tiere vielleicht auf Augenhöhe beobachten kann.

Diesmal stellt Anna einen Vogel vor, der eine gewaltig große Klappe hat: einen Pelikan, genauer gesagt, den Braunen Pelikan.

Anna kann es kaum glauben, aber bei uns in den Wäldern leben riesige Tiere und fast keiner weiß davon. Es handelt sich um wilde Rinder, Wisente.

In China besucht die Tierreporterin eine Rettungsstation für Kragenbären, die Jill gegründet hat.

Anna und die wilden Tiere - Der glitschige Riesensalamander

Folge vom 11.10.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

In China lernt Anna das größte Amphib der Welt kennen: den Riesensalamander. Ausgewachsen ist er fast so lang wie die Tierreporterin groß. Das ist nicht die einzige Besonderheit: Riesensalamander lebten schon zu Zeiten der Dinosaurier auf der Erde. Die ersten Tiere, die Anna in einer Aufzuchtstation kennenlernt, sind ein- und zweijährige Salamander. Die passen noch bequem auf ihre Hand. Leicht zu fangen sind sie nicht.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?