SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

In China lernt Anna das größte Amphib der Welt kennen: den Riesensalamander. Ausgewachsen ist er fast so lang wie die Tierreporterin groß.

Diesmal stellt Anna einen Vogel vor, der eine gewaltig große Klappe hat: einen Pelikan, genauer gesagt, den Braunen Pelikan.

Er ist ein Bär, hat schwarz-weißes Fell, sieht super lustig aus und alle lieben ihn. Der Große Panda. Anna ist nach China in die Stadt Chengdu gereist.

Anna lernt ein Tier kennen, von dem sie noch nie etwas gehört hat: den Takin.

Im Umweltzentrum Listhof bei Stuttgart züchtet Ilona Schmetterlinge. Tierreporterin Anna hilft ihr, Eier einzusammeln und Blättern herbei zu schleppen.

Anna und die wilden Tiere - Wo steckt der Riesenotter?

Folge vom 08.07.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Anna ist in Brasilien beim Riesenotter, dem Giganten unter den Mardern. Er kann bis zu zwei Metern lang und über 40 Kilogram schwer werden. Das gesellige und tagaktive Tier lebt in wolfsartigen Rudeln. Das Rudel geht gemeinsam auf die Jagd und zieht zusammen die Jungtiere groß. Doch die Zerstörung des Lebensraums, Wasserverschmutzung, Überfischung und Wilderei bedrohen die Tiere immer mehr. Der Riesenotter ist stark gefährdet eingestuft.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?