SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Der Gesang der Gibbons

Nächste Folge am 12.08.2020

um 19:25 Uhr

Seitenüberschrift

Tierreporterin Anna will die wilde Variante der heimischen Feldhamster genauer unter die Lupe nehmen.

Obwohl nur wenige Arten giftig sind, begegnen viele Menschen Spinnen nur sehr ungern. Erfahre mehr über die Krabbeltiere!

Die Fledermaus hat keine Federn und kann trotzdem fliegen. Ihre Rufe können wir Menschen nicht hören. Erfahre mehr über das rätselhafte Tier!

Warum ein Maulwurf so gut buddeln kann und warum er so wenig schläft, das steht in der Geschichte, die Anna dir vorliest.

Im Umweltzentrum Listhof bei Stuttgart züchtet Ilona Schmetterlinge. Tierreporterin Anna hilft ihr, Eier einzusammeln und Blättern herbei zu schleppen.

Tierreporterin Anna erfüllt sich einen Kindheitstraum und geht in Florida mit Delfinen schwimmen, genauer gesagt: mit Großen Tümmlern.

Warum die Ohrwurm-Mama die beste Mama der Welt ist? Tierreporterin Anna erzählt es euch.

Anna und die wilden Tiere - Der Gesang der Gibbons

Folge vom 19.07.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Anna hat schon viele Menschaffen gesehen: Schimpansen, Gorillas und Orang-Utans. Man nennt sie auch die "Großen Menschenaffen". Es gibt aber auch die "Kleinen Menschenaffen" und das sind die Gibbons mit insgesamt 16 Arten. Gibbons haben so Einiges drauf. Jedoch sind die Tiere stark gefährdet. Die kleine Amank, die Anna in einer Rettungsstation besucht, haben Jäger angeschossen.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?