SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

Sesamstraße - Folge 2694

Nächste Ausstrahlung am 27.08.2016

um 8:00 Uhr

Seitenüberschrift

Endlich Ruhe! Bert freut sich darauf, seine Büroklammersammlung zu sortieren. Doch da kommt Ernie und will Feuerwehr spielen. Der Traumberuf von Louis ist Modellbauer. Mit Gaston vom Miniaturwunderland erlebt Louis eine ganze Stadt im Kleinformat – und sieht hinter die Kulissen. Er baut sogar ein eigenes Mini-Haus für die Stadt.

Mehr von der Sesamstraße auf http://www.kika.de/sesamstrasse/index.html
Nachbarn zu haben ist toll! Das findet auch Elmo und singt ein Lied über seine Nachbarn in der Sesamstraße. Außerdem erklärt der Opernsänger Rolando Villazón Elmo das Wort "Temperament" - natürlich musikalisch. Die 8-jährige Nele geht für ihre Oma einkaufen, weil sie nicht so gut laufen kann. Als Dank macht Oma Frühstück und die beiden spielen zusammen. "Susi Schraube" erfindet mit wieder neue Maschinen.

Das kleine, rote Gastgeber-Monster Elmo hat sich extra einen Wecker gestellt, um die Sesamstraße nicht zu verpassen. Ernie und Bert spielen ein Märchen nach. Es ist die Geschichte von der bezaubernden Prinzessin, die noch nie in ihrem Leben "Bitte" gesagt hat. Außerdem hat ein Eichhörnchen ein Problem. Das Regal für seine Riesen-Haselnüsse hängt schief.

Bert hat ein Dosentelefon gebaut und erklärt Ernie daran das Phänomen der Schallübertragung. Ernie hat eine Idee: wie wäre es mit einem schnurlosen Dosentelefon? Es regnet in der Sesamstraße. Das finden Wolle, Pferd und Krümel gar nicht gut. Elmo hingegen freut sich über den Regen und singt sein "Regenlied".

Bastian will das Wort "peinlich" erklären. Leider hat er dabei ganz vergessen, sich eine Hose anzuziehen. Elmo und Pferd ist langweilig. Da gelingt Pferd, eher zufällig als absichtlich, ein super Reim. Und Elmo erkennt gleich, dass man daraus sogar einen richtig coolen Song machen kann, den Langeweile-Rap! Als Ernie sein Quietsche-Entchen vor eine Lampe hält, wird der Schatten zu Berts Verwunderung, lebendig!

Mehr von der Sesamstraße: http://www.kika.de/sesamstrasse/sendereihe230.html
Julia entrümpelt das Spielehaus, aber da hat sie die Rechnung ohne Elmo gemacht. Dann will Elmo einen Korb voller Äpfel und Möhren über einen Seilzug ins Spielehaus ziehen. Alleine schafft er das nicht. Zum Glück kommt Pferd vorbei und hat eine naheliegende Idee. Marin (5) findet es toll, Vögel im Garten zu beobachten. Er baut einen Nistkasten für sie. Susi Schraube erfindet eine Maschine, die alle Mücken anlockt.

Ernie stellt sich vor wie es wäre, ein Elefant zu sein. Nach anfänglichen Zögern macht auch Bert mit.
Eine Vogelfamilie hat ein Problem: Sie bekommt ein Klavier nicht in ihr Nest hinein. Ein klarer Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und Caren Miosga das Wort "Wahrheit". Eine große Einkaufstüte voller Obst und Gemüse ist ein toller Spielplatz für Wisch und Mop.

Bert muss noch seine Kronkorken sortieren und bittet Ernie um Hilfe. Der macht allerdings nur dann mit, wenn Bert ihn in Entensprache fragt. Eine Kuh hat ein Problem: Sie kommt nicht die Treppen vom Friseur-Salon herunter. Ein klarer Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und Olli Dittrich das Wort "imitieren".
Im Badezimmer haben Wisch und Mop großen Spaß mit Schattenspielen.

Ernie versucht herauszufinden, wie sich sein Quitscheentchen fühlt. Bert meint, dass das nicht geht, weil das Quitscheentchen ja gar kein Lebewesen sei. Das sieht Ernie aber ganz anders.
Ein Kaktus hat ein Problem: Er möchte mit einem Ball spielen, aber der zerplatzt immer. Ein klarer Fall für Supergrobi 2.0!

Ernie findet Haferbrei eklig. Bert will ihn vom Gegenteil überzeugen und fordert Ernie auf, doch wenigstens mal zu probieren. Ein Huhn hat ein Problem: Es kommt nicht über die chinesische Mauer hinüber. Ein Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und Julia Stinshoff das Wort "Freundschaft".

Sesamstraße - Sesamstraße

Sendung vom 09.07.2016

In den Ernie und Bert Märchensongs geht es um den Wolf und die zwei Geißlein. Der ganze Wald und die zwei Geißlein (Ernie und Bert) leiden unter der hässlichen Stimme des bösen Wolfs. Aber am allermeisten leidet er selbst darunter. Was bleibt dem armen Wolf da anderes übrig, als dem ganzen Wald von seinem Leid zu singen? In Grobis Restaurant überredet Grobi den Gast, statt eines Burgers eine Tomate zu bestellen.

Video Link kopieren

So kannst du das Video an deine Freunde verschicken

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.