SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

Webtalk - Zusammen zuhause in Deutschland

zurzeit nicht bei KiKA,

letzte Ausstrahlung am 31.01.2016

Webtalk - Zusammen zuhause in Deutschland

Sendung vom 31.01.2016

Die Gäste der Sendung nach oben

In dem Webtalk - Zusammen zuhause in Deutschland konntest du deine Fragen stellen und deine Meinung zum Thema Flüchtlinge in Deutschland äußern. Innerhalb der Sendung sind ERDE AN ZUKUNFT-Moderator Felix und Malin, die Moderatorin von neuneinhalb, auf die Fragen und Gedanken eingegangen. Die beiden haben mit verschiedenen Gästen über die Themenbereiche Schule, Medien und die Situation vor Ort/Zuhause und im Alltag gesprochen.

Der Faktencheck nach oben

Peter Stawowy (Medienberater und Blogger) und Dr. Olaf Kleist (Politikwissenschaftler) haben live im Studio so viele Fragen wie möglich beantwortet. Insgesamt haben uns über 2.000 Fragen und Meinungen während des Webtalks erreicht. Die häufigsten Fragen und Antworten haben wir für euch gebündelt:

Wir diskutieren mit euch! nach oben

Unsere Moderatoren, Tim von logo!, Felix von ERDE AN ZUKUNFT, Malin von neuneinhalb und Eric von Pur+ haben an vier Schulen ihre Programme zusammen mit Schülern geschaut und diskutiert. Die Schüler haben ihre persönlichen Erfahrungen zur Situation von Flüchtlingen in Deutschland eingebracht. Jeder konnte daran teilnehmen und seine Fragen und Meinungen mitteilen.

EAZ_Fluechtlinge_Sendung_Online | Rechte: KIKA

Flüchtlinge - Wie gehen wir in Zukunft mit all den Menschen um?

Darum geht's in der Sendung:

Die Zahl der Flüchtlinge steigt immer weiter dramatisch an. Daher stellen sich viele Fragen: Wie muss sich unsere Gesellschaft, unser Land, unser Staat weiterentwickeln, damit den möglichen Neubürgern überhaupt ein Neuanfang garantiert werden kann? Was können die Flüchtlinge dazu selbst einbringen? ERDE AN ZUKUNFT versucht Lösungsansätze zu zeigen.

KIK0127IY16neunhal0000K555054501 | Rechte: KiKA

Junge Flüchtlinge - Morteza lebt ohne Eltern in Deutschland

Darum geht's in der Sendung:

Mit 15 Jahren ist Morteza ganz allein aus dem Iran nach Europa geflohen. Er hat seine Familie dort zurück gelassen und mehrere tausend Kilometer zurückgelegt, bis er in Deutschland angekommen ist. Seitdem sind knapp drei Jahre vergangen: Morteza geht aufs Gymnasium und lebt in einer WG zusammen mit vier anderen jungen Flüchtlingen. Er erzählt von seiner Flucht und wie er es schafft, ganz ohne Eltern in einem fremden Land zurecht zu kommen.

Seite verschicken

Du kannst einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Was denkst du?

Seit Monaten sind Flüchtlinge DAS Thema in Deutschland und Europa. KiKA beschäftigt sich in Dokumentationen und Magazinen mit dem Thema Flucht und besonders mit der Frage, wie so viele Menschen in Deutschland aufgenommen werden können. Kinder und Jugendliche berichten dir von ihren Erlebnissen und Schicksalen.