KiKA-Startseite
Gleich im TV:

19:50 Uhr - logo! Die Welt und ich.[mehr]

samstags
20:00 Uhr

thema: Energiesicherheit in der Zukunft!

sendung vom 18.10.2014

"Ich wünsche mir, dass wir immer genug sauber produzierten Strom haben, also aus Wind-, Sonnen- oder Wasserenergie gewonnenen Strom."

Joel

Energiesicherheit in der Zukunft!

Ohne Strom ginge nichts

Bild: Schwarzer Stecker in weißer Steckdose, grüne Wand, Fotoquelle: Colourbox.com

Strom ist immer und überall verfügbar.

Jeden Tag brauchen wir jede Menge Strom und Energie zum Leben. Ohne Energie hätten wir kein Licht, keine Heizung, kein Auto und vieles mehr. Bisher haben wir die Energie überwiegend aus Rohstoffen wie Kohle, Erdöl und Atomenergie bezogen. Aber Kohle und Erdöl sind irgendwann verbraucht und Atomenergie birgt viele Gefahren.


Die Energiewende

Bild: Riesige Windräder inmitten der grünen Natur. Fotoquelle: Coloubox.com

Die Energiequelle Wind ist fast immer verfügbar.

Fossile Rohstoffe wie Kohle und Erdöl schwinden und müssen durch Alternativen ersetzt werden. Im Jahr 2001 wurde deshalb in Deutschland das Erneuerbare Energiegesetz (EEG) beschlossen. Das Gesetzt besagt, dass der Ausbau von regenerativen Energiequellen wie Wind-, Solar – und Bioenergie gefördert und unterstützt werden soll. Die Energiewende soll herkömmliche Energiequellen wie Erdöl, Kohle und Atomenergie durch nachhaltige Energiequellen wie Wind-, Sonnen- und Meeresenergie ablösen. Diese natürlichen Energiequellen sind jedoch nicht ständig verfügbar und eine stabile Stromversorgung deshalb nicht garantiert.


Hybridspeicherkraftwerk

Bild: Felix im Gespräch mit Jörg Müller vor einem Wasserstofftank

Felix im Gespräch mit Jörg Müller

Riesige Windräder, die aus Wind Strom erzeugen, stehen mittlerweile überall im Land. Im Norden Deutschlands gibt es so viel Wind, dass die Netze teilweise überlastet sind. Aus Sicherheitsgründen werden die Windräder deshalb oft abgeschaltet und die Windenergie nicht genutzt. In Prenzlau wurde ein sogenanntes Hybridspeicherkraftwerk gebaut, das den überschüssigen Windstrom speichert - so geht nichts verloren. Felix trifft dort auf Jörg Müller, der ihm erklärt, wie das funktioniert. Das weltweit erste Hybridkraftwerk wandelt Windenergie in Wasserstoff um, der in riesigen Tanks gespeichert wird. Dieser Wasserstoff wird zum Beispiel für Hybridautos benutzt.


Möglichkeiten der Energieerzeugung

Bild: Haus mit Solarzellen auf dem Dach, Fotoquelle: Coloubox.com

Strom aus Sonnenenergie ist ökologisch und belastet die Umwelt nicht.

Sonnenwärmekraftwerk Riesige Spiegelflächen leiten Sonnenstrahlen in ein Kraftwerk, in dem die Wärme als Energie genutzt wird. Glaskugel-Strom Ein deutscher Wissenschaftler hat eine effektive Glaskugel-Linse entwickelt, die sogar die Strahlung des Mondes in Strom umwandeln kann. Stromgewinnung im Fußboden In Londoner U-Bahnen wandeln spezielle Bodenplatten die Bewegung der Menschen in Strom um.

Was wäre, wenn?

Zukunftsmacher

Philip aus Uetersen

Bild: Das ist Philip.

Philips Projekt hat das Ziel, trotz des hohen Energieverbrauchs der Menschen die Umwelt zu schonen. Der 16-Jährige hat untersucht, ob kleinere Wasserpumpspeicherwerke Probleme mit den regenerativen Energien vermeiden können.

Startseite | Fernsehen | Spiel und Spaß | Der KiKA | KiKA+
Übersicht | Impressum | Datenschutz | Eltern | mein!KiKA | KiKANiNCHEN

© KiKA 2014 - zuletzt geändert am 20.10.2014