SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

Avraham und seine neue Heimat

Nächste Ausstrahlung am 31.07.2016

um 16:15 Uhr

Seitenueberschrift

Maximilian hat Ferien und könnte ausschlafen und mit Freunden baden gehen. Aber der 13-jährige Max trägt die Verantwortung in der Arche in Amt-Neuhaus in Niedersachsen und das will etwas heißen: 120 Tiere versorgt er jeden Tag und dann arbeitet er auch noch am Bau der Kinder-Arche, in der Kinder bald vom Aussterben bedrohte Nutztiere sehen können. Das kostet Zeit und Energie und beides will Max nicht fürs Faulenzen vergeuden.

Noch mehr Videos von Schau in meine Welt: http://www.kika.de/schau-in-meine-welt/sendereihe1678.html
Shoppen, Schulausflug und Verwandte treffen, das geht für Emilia nur im Sommer. Da kann sie in dem kleinen Fischerboot der Robbenjäger über das Meer in die große Stadt nach Ilulissat mitfahren. In Grönland gibt es nämlich keine Landstraßen, die die Dörfer miteinander verbinden und die Einwohner kleinerer Orte kommen deshalb nur mit dem Boot woanders hin. Und Emilia wohnt in einem winzigen Dorf.

Schau in meine Welt! - Avraham und seine neue Heimat

Folge vom 17.01.2016 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Avraham ist ein frommer Jude. Die Familie des Zehnjährigen kommt aus Israel, lebt aber seit drei Jahren in der Ukraine. Avrahams Familie lebt streng nach den Regeln der Thora, der hebräischen Bibel. Das ist nicht immer leicht für Avraham. Der Alltag strenggläubiger Juden wird von 613 Geboten bestimmt, die er einhalten muß. Umso mehr freut er sich jedes Jahr auf das jüdische Neujahrsfest, Rosch Haschanah.

Video Link kopieren

So kannst du das Video an deine Freunde verschicken

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.