SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

Steckbrief Yangka

Nächste Ausstrahlung am 24.09.2017

um 16:20 Uhr

Steckbrief Yangka

Vorname Yangka Dorji
Spitzname In Bhutan werden die Namen der Kinder von Mönchen im Kloster ihres Geburtsortes bestimmt. In meinem Dorfes gibt der Mönch allen Jungen den ersten Namen Yangka. Für den zweiten Namen sollte meine Mama dann vom Mönch eine Karte ziehen. Auf der stand Dorji. Deshalb heiße ich Yangka Dorji. Alle Jungs aus meinem Dorf heißen Yangka, manche sogar Yangka Dorji, wenn ihre Mutter die Karte mit dem Namen Dorji  gezogen hat.
Alter 13 Jahre
Sternzeichen Ich kenne mein genaues Geburtsdatum nicht, aber im bhutanischen Kalender bin ich im Jahr des Pferdes geboren. In unserer Religion steht das Pferd für geballte Energie. Man sagt, dass Buddha im Jahr des Pferdes auf die Welt gekommen ist. Das bedeutet vor allem viel Glück und ein gutes Leben.
Wohnort/Region Die meiste Zeit bin ich in meinem Internat, der Choki Malschule in Kabesa. Das ist ca. 20 Kilometer von der Hauptstadt entfernt. An manchen Wochenenden und in den Ferien gehe ich zu meiner Mutter, die mit meinen Tanten nur eine halbe Stunde zu Fuß von meinem Internat entfernt wohnt. Dort bin ich der einzige „Mann“ im Haus.
Größe 1,63 Meter
Beschreib deine Familie: Ich habe drei Geschwister. Aber die leben zur Zeit nicht bei meiner Mutter, sondern bei meinem Vater in einem Bergdorf mehrere Stunden von uns entfernt. Mein älterer Bruder ist 17 Jahre alt und lebt als Mönch in einem Kloster im Süden des Landes. Meine beiden jüngeren Brüder sind zehn und sieben Jahre alt und helfen meinem Vater, die Kühe im Dorf zu hüten.
Was isst du am liebsten? Kewa Datshi - das sind gekochte Kartoffeln mit Käse und Chili.
Was magst du gar nicht? Was ich gar nicht mag, ist das Essen im Internat. Es gibt immer viel zu viel Reis, und viel zu wenig Fleisch und Gemüse.
Was ist dein liebster Sport? Ich spiele mit meinen Freunden leidenschaftlich gerne Fußball. Unser Nationalsport Bogenschießen macht mir auch viel Spaß. Wir lernen das schon als kleine Kinder und schießen die Pfeile manchmal über Schluchten hinweg. Ich glaube, wir sind die besten Bogenschützen auf der Welt.
Was ist dein Herzenswunsch? Ich hoffe, dass ich später als Malmeister von der Regierung angestellt werde. Das ist am sichersten. Dann kann ich genug Geld verdienen, um meine Mutter und meine Geschwister im Dorf zu unterstützen.
Wo siehst du dich in zehn Jahren? Ich sehe mich durchs Land ziehen und alte Häuser und Tempel mit unseren wunderschönen Mustern und Zeichen bemalen.
Was war dein peinlichstes Erlebnis? Eine einzige Situation gibt es nicht, aber ich finde es immer äußerst peinlich vor vielen Menschen zu sprechen.
Was war dein schönstes Erlebnis? Ich erinnere mich nicht an ein schönstes Erlebnis. Aber meine Lieblingszeit am Tag ist nach der Schule, wenn ich mit meinen Freunden spiele. Da müssen wir keine Regeln befolgen und können einfach das tun, worauf wir Lust haben. 
Welches ist dein Lieblingstier? Mein Lieblingstier ist unsere Katze Singye, die bei meiner Mutter lebt. Ich liebe außerdem Kühe und vermisse die Kühe aus dem Dorf meines Vaters sehr.
Wovor hast du die größte Angst? Ich habe Angst vor meinem Vater, wenn er wütend wird. Außerdem habe ich Angst vor Fröschen, wenn die einem in die Augen pinkeln, kann man blind werden. 
Was kannst du gar nicht leiden? Ich mag es überhaupt nicht, wenn jemand über mich schlecht redet oder mich hänselt.
Worauf könntest du nie verzichten? Auf meine Mutter könnte ich nie verzichten, sie ist der wichtigste Mensch in meinem Leben.
Hast du schon mal etwas Besonderes gefunden? Ich habe mal 100 Ngultrum (ca. 1,30 Euro) auf der Straße gefunden. Davon habe ich dann für mich und meine Freunde Süßigkeiten gekauft.
Worauf bist Du stolz? Ich bin stolz auf die Masken, die ich in der Schule bemale. Später kann man sie vielleicht auf den großen Festivals sehen, den sogenannten „Tshechus“. Ein Tshechu ist ein religiöses Tanzfest, das in allen Städten über das Jahr verteilt einmal stattfindet. Dort kommen alle in ihrer schönsten Kleidung zusammen, um die Tänze und Gesänge anzusehen und natürlich die wunderschönen Masken.

Seite verschicken

Du kannst einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.