SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

73. Wüstenmusik

zurzeit nicht bei KiKA,

letzte Ausstrahlung am 08.07.2016

Seitenüberschrift

Mouk und Chavapa sind in der Türkei. Als Chavapa eine Sternschnuppe am Himmel sieht, wünscht er sich eine Reise zum Mond. Mouk glaubt zu wissen, dass das immer nur ein Traum bleiben wird. Aber dann traut er seinen Ohren und Augen kaum, denn ihr türkischer Freund Kedi und dessen Onkel versprechen Chavapa, wirklich mit ihm zum Mond zu fliegen. Sie machen sich auf den Weg, aber kommen sie wirklich bis zum Mond?

Mouk und Chavapa fahren mit Pepitos Tante Copiapoa in den Süden Chiles. Dort hat Copiapoa eine ganz besondere Aufgabe: Sie beobachtet Vulkane und deren Aktivität. Mouk und Chavapa erfahren, welche Anzeichen einen Ausbruch ankündigen können, baden in heißen Quellen. Sie kochen sogar nur mit der Hitze des Vulkangesteins ein typisches chilenisches Gericht.

Mouk und Chavapa sind in Hongkong bei ihren Freunden Sun und Bao. Sie wollen Boote aus Papier falten und schwimmen lassen, aber Origami erfordert sehr viel Geduld und Konzentration. Die fehlt Chavapa. Es gelingt ihm einfach nicht, ein Boot zu falten, das auch schwimmt. Großvater Liu rät ihm, mit Hilfe von Tai Chi Geduld zu lernen. Doch Chavapa findet mehr Gefallen an Kung Fu und durchläuft ein hartes Training.

Zusammen mit ihrer Freundin Api erkunden Mouk und Chavapa Peru. Dort gibt es nicht nur bunten Mais, sondern auch ein Schneckenhorn namens Pututu, seltene Vögel wie Urubus und Kondore, und vieles mehr, was Mouk und Chavapa bisher noch nicht kannten.

Mouk und Chavapa besuchen in Mexiko die Insektenforscher Luis und Juan. Im Wald soll es außerdem noch andere Gäste geben, aber viel mehr verraten die Insektenforscher nicht. Nur, dass dieser geheimnisvolle Besuch aus Kanada kommt. Also begeben sich Mouk und Chavapa auf die Suche. Wo hat sich der Besuch aus Kanada versteckt? Ein Knacken in den Ästen über ihnen bringt sie auf die richtige Spur.

Mouk und Chavapa sind in Russland. Sie wollen unbedingt den Moskauer Zirkus sehen, verpassen aber die Vorstellung. Dafür lernen sie die Zirkusschüler Tatiana und Boris kennen, die sie zu ihrer privaten Show einladen. Tatiana bringt Mouk das Jonglieren bei und Chavapa tritt als Clown auf. Im Zirkus mitzumachen finden beide natürlich noch viel besser, als nur Zuschauer zu sein.

Mouk und Chavapa sind in Afrika, in der Sahara. Zusammen mit ihrer Nomaden-Freundin Aischa wollen sie zu einem Musikfestival mitten in der Wüste. Auch Aischa will dort spielen, auf einem Instrument namens Imzad. Unterwegs treffen sie auf ihren Freund Ganbataar und dessen Opa, die extra aus der Mongolei gekommen sind, um an dem Festival teilzunehmen. Alle zusammen zelten in der Wüste.

Mouk und Chavapa sind in New York, bei ihrer Freundin Serissa. Während Serissa verreist ist, sollen Mouk und Chavapa ihre Blumen gießen. Sofort machen sie sich an die Arbeit, aber das ist gar nicht so leicht wie gedacht. Der Gartenschlauch hat ein Loch und der Griff der Gießkanne bricht ab. Mouk und Chavapa klappern die Läden und Straßen von New York ab, um die Kanne zu ersetzen. Doch dann fängt es an zu regnen.

Mouk und Chavapa zelten mit ihrem Freund Tucson und seiner Mutter in der Wüste von New Mexico. Der Himmel ist dort nachts besonders klar, und sie können wunderbar die Sterne beobachten. Wie gerne würden sie ein Raumschiff sehen und Aliens begegnen. Stattdessen machen sie die Bekanntschaft von Joseph und seiner Tochter Michelle, die mit ihrem Heißluftballon notlanden mussten.

Mouk, der Weltreisebär - 73. Wüstenmusik

Folge vom 29.06.2016

Mouk und Chavapa sind in Afrika, in der Sahara. Zusammen mit ihrer Nomaden-Freundin Aischa wollen sie zu einem Musikfestival mitten in der Wüste. Auch Aischa will dort spielen, auf einem Instrument namens Imzad. Unterwegs treffen sie auf ihren Freund Ganbataar und dessen Opa. Sie sind extra aus der Mongolei gekommen, um an dem Festival teilzunehmen. Alle zusammen zelten in der Wüste.

Video Link kopieren

So kannst du das Video an deine Freunde verschicken

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.