SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

101. Abenteuer in der Wüste

Nächste Ausstrahlung am 27.06.2016

um 10:25 Uhr

Seitenueberschrift

Mehr von Mouk auf http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/index.html
Mouk und Chavapa sind in Peru und wollen sich auf einem Berg mit ihrer Freundin Api treffen, die eine Überraschung für sie hat. Doch der Weg ist steil und Chavapa vergeht nicht nur schnell die Puste, sondern auch die Lust. Er fragt sich, was die ganze Anstrengung soll, wenn man den Berg später sowieso wieder runterfährt. Lohnt sich die Mühe für Apis Überraschung?

Mehr von Mouk: http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/sendereihe2052.html
Mouk und Chavapa fahren mit Pepitos Tante Copiapoa in den Süden Chiles. Dort hat Copiapoa eine ganz besondere Aufgabe: Sie beobachtet Vulkane und deren Aktivität. Mouk und Chavapa erfahren, welche Anzeichen einen Ausbruch ankündigen können, baden in heißen Quellen. Sie kochen sogar nur mit der Hitze des Vulkangesteins ein typisches chilenisches Gericht.

Viel mehr schöne Videos findest du auf http://www.kika.de/videos/index.html
Auf der Weihnachtsinsel beobachten Mouk und Chavapa ein einzigartiges Naturschauspiel: Jedes Jahr wandern die Krabben der Insel vom Wald ans Meer, um dort ihre Eier abzulegen. Straßen und Wege sind förmlich überschwemmt von Krebstieren und die haben Vorfahrt. Mouk, Chavapa und ihre Freundin Nina wollen ein Krabbenrennen veranstalten, doch der gehörige Appetit der kleinen Allesfresser macht das ziemlich schwierig.

Mouk und Chavapa helfen bei den Vorbereitungen für das Kumpo-Fest in einem Dorf im Senegal. Das Kumpo, ein geheimnisvolles Wesen, tanzt dabei zusammen mit allen Dorfbewohnern. Als Mouk und Chavapa Herrn Mamadou abholen wollen, damit er das Fest nicht verpasst, begegnen sie einem unheimlichen, laufenden Busch.

Mehr von Mouk: http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/sendereihe2052.html
Mouk und Chavapa besuchen ihren Freund Kedi in der Türkei. Dort gibt es leckeren Joghurt, den Kedi wie viele seiner Landsleute mit Salz isst. Die drei machen einen Ausflug zu dem Salzsee, wo dieses Salz gewonnen wird. Wasser gibt es in diesem See nicht, wie Chavapa enttäuscht feststellt, aber dafür gibt es Flamingos, die Mouk unbedingt fotografieren will. Nur ist das gar nicht so einfach!

Mehr von Mouk: http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/sendereihe2052.html
Mouk und Chavapa sind in Hongkong bei ihren Freunden Sun und Bao. Sie wollen Boote aus Papier falten und schwimmen lassen, aber Origami erfordert sehr viel Geduld und Konzentration. Die fehlt Chavapa. Es gelingt ihm einfach nicht, ein Boot zu falten, das auch schwimmt. Großvater Liu rät ihm, mit Hilfe von Tai Chi Geduld zu lernen. Doch Chavapa findet mehr Gefallen an Kung Fu und durchläuft ein hartes Training.

Mehr von Mouk: http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/sendereihe2052.html
Mouk und Chavapa besuchen in Mexiko die Insektenforscher Luis und Juan. Im Wald soll es außerdem noch andere Gäste geben, aber viel mehr verraten die Insektenforscher nicht. Nur, dass dieser geheimnisvolle Besuch aus Kanada kommt. Also begeben sich Mouk und Chavapa auf die Suche. Wo hat sich der Besuch aus Kanada versteckt? Ein Knacken in den Ästen über ihnen bringt sie auf die richtige Spur.

Viel mehr schöne Videos findest du auf http://www.kika.de/videos/index.html
Mouk und Chavapa besuchen auf Madagaskar ihre Freundin Anosy. Da Chavapa unbedingt ein Chamäleon sehen will, gehen er und Mouk in den Wald und tarnen sich dabei so gut sie nur können. Tatsächlich entdecken sie jede Menge außergewöhnliche Tiere, die sich an ihre Umgebung angepasst haben. Doch es ist gar nicht so einfach, ein Chamäleon zu finden, denn schließlich sind sie wahre Meister der Tarnung.

Mehr von Mouk auf http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/index.html
Mouk und Chavapa sind in Arizona, bei Tucson und Sedona. Chavapa ist schlecht gelaunt, weil er kaum geschlafen hat. Er hat von Spinnen geträumt, und vor denen hat er Angst. Da erzählt ihnen Sedona die Legende von einem Indianerjungen, der ständig Albträume hatte und nie genug Schlaf bekam, bis er eines Nachts draußen schlief, unter einem großen Spinnennetz. Von nun an war er immer ausgeschlafen.

Viel mehr schöne Videos findest du auf http://www.kika.de/videos/index.html
In der amerikanischen Mojave-Wüste sollen Mouk und Chavapa ihrem Freund Luis und dessen Vater bei einem Forschungsprojekt helfen. Dafür müssen sie Fotos von Wüstenschildkröten machen, was Chavapa anfangs ziemlich langweilig findet. Dann jedoch beobachten sie etwas sehr Merkwürdiges: Schildkröten kriechen in ihre Erdhöhlen hinein – aber andere Tiere kommen wieder heraus!

Mouk, der Weltreisebär - 101. Abenteuer in der Wüste

Folge vom 20.02.2016

In der amerikanischen Mojave-Wüste sollen Mouk und Chavapa ihrem Freund Luis und dessen Vater bei einem Forschungsprojekt helfen. Dafür müssen sie Fotos von Wüstenschildkröten machen, was Chavapa anfangs ziemlich langweilig findet. Dann jedoch beobachten sie etwas sehr Merkwürdiges: Schildkröten kriechen in ihre Erdhöhlen hinein – aber andere Tiere kommen wieder heraus!

Video Link kopieren

So kannst du das Video an deine Freunde verschicken

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.