SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

93. Die Krabbenwanderung

zurzeit nicht bei KiKA,

letzte Ausstrahlung am 08.07.2016

Seitenueberschrift

Mouk und Chavapa sind in Spanien und wollen in Emilios Restaurant Paella essen. Aber bis die Paella fertig ist, dauert es noch eine Weile. Bis dahin probieren Mouk und Chavapa erst einmal Emilios Metalldetektor aus und begeben sich auf Schatzsuche. Zunächst finden sie nur Kronkorken, doch dann gibt Emilio ihnen eine echte Schatzkarte. Und siehe da, am Ende machen Mouk und Chavapa sogar mehr als einen kostbaren Fund.

Mouk und Chavapa sind in New York, bei ihrer Freundin Serissa. Während Serissa verreist ist, sollen Mouk und Chavapa ihre Blumen gießen. Sofort machen sie sich an die Arbeit, aber das ist gar nicht so leicht wie gedacht. Der Gartenschlauch hat ein Loch und der Griff der Gießkanne bricht ab. Mouk und Chavapa klappern die Läden und Straßen von New York ab, um die Kanne zu ersetzen. Doch dann fängt es an zu regnen.

Mouk und Chavapa zelten mit ihrem Freund Tucson und seiner Mutter in der Wüste von New Mexico. Der Himmel ist dort nachts besonders klar, und sie können wunderbar die Sterne beobachten. Wie gerne würden sie ein Raumschiff sehen und Aliens begegnen. Stattdessen machen sie die Bekanntschaft von Joseph und seiner Tochter Michelle, die mit ihrem Heißluftballon notlanden mussten.

Zusammen mit ihrer Freundin Api erkunden Mouk und Chavapa Peru. Dort gibt es nicht nur bunten Mais, sondern auch ein Schneckenhorn namens Pututu, seltene Vögel wie Urubus und Kondore, und vieles mehr, was Mouk und Chavapa bisher noch nicht kannten.

Viel mehr schöne Videos findest du auf http://www.kika.de/videos/index.html
Mouk und Chavapa sind bei Cerdito und seinem Onkel Emilio in Spanien und wollen mit ihnen Silvester feiern. Doch schon auf dem Weg hat Chavapa nur noch Pech. Er will am Abend die traditionelle Tombola gewinnen, aber so wird das ganz sicher nichts. Seine letzte Hoffnung ist eine spanische Tradition: Wenn die Uhr Mitternacht schlägt, wird bei jedem Schlag eine Weintraube gegessen, was Glück und Wohlstand im neuen Jahr bringen soll.

Viel mehr schöne Videos findest du auf http://www.kika.de/videos/index.html
Mouk und Chavapa besuchen auf Madagaskar ihre Freundin Anosy. Da Chavapa unbedingt ein Chamäleon sehen will, gehen er und Mouk in den Wald und tarnen sich dabei so gut sie nur können. Tatsächlich entdecken sie jede Menge außergewöhnliche Tiere, die sich an ihre Umgebung angepasst haben. Doch es ist gar nicht so einfach, ein Chamäleon zu finden, denn schließlich sind sie wahre Meister der Tarnung.

Mouk und Chavapa entdecken in der Sahara ein kleines Zicklein, das sich nach einem Sandsturm verirrt hat. Mit ihrer Freundin Aisha gehen sie auf der Suche nach dem Ziegenhirten zu einem Brunnen mitten in der Wüste, dem einzigen, den es weit und breit gibt. Werden sie Glück haben und das Zicklein zu seiner Herde zurückbringen können?

Viel mehr schöne Videos findest du auf http://www.kika.de/videos/index.html
Mouk und Chavapa sind in Brasilien. Zusammen mit ihrer Freundin Baya wollen sie am Strand Ballons steigen lassen. Als sie Baya abholen, lernen sie auch ihren großen Bruder Edmundo kennen, der geistig behindert ist. Auch er kommt mit zum Strand und bestaunt unterwegs jede Kleinigkeit – eine Ameise, ein fallendes Blatt, eine fliegende Möwe. Da der Weg so länger dauert, übernehmen Mouk und Chavapa die Aufgabe, die Ballons abzuholen.

Mouk und Chavapa sind in Arizona, bei Tucson und Sedona. Chavapa ist schlecht gelaunt, weil er kaum geschlafen hat. Er hat von Spinnen geträumt, und vor denen hat er Angst. Da erzählt ihnen Sedona die Legende von einem Indianerjungen, der ständig Albträume hatte und nie genug Schlaf bekam, bis er eines Nachts draußen schlief, unter einem großen Spinnennetz. Von nun an war er immer ausgeschlafen.

Mouk, der Weltreisebär - 93. Die Krabbenwanderung

Folge vom 16.02.2016

Auf der Weihnachtsinsel beobachten Mouk und Chavapa ein einzigartiges Naturschauspiel: Jedes Jahr wandern die Krabben der Insel vom Wald ans Meer, um dort ihre Eier abzulegen. Straßen und Wege sind förmlich überschwemmt von Krebstieren und die haben Vorfahrt. Mouk, Chavapa und ihre Freundin Nina wollen ein Krabbenrennen veranstalten, doch der gehörige Appetit der kleinen Allesfresser macht das ziemlich schwierig.

Video Link kopieren

So kannst du das Video an deine Freunde verschicken

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.