SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

93. Die Krabbenwanderung

Nächste Ausstrahlung am 30.05.2016

um 10:25 Uhr

Seitenueberschrift

Mehr von Mouk: http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/sendereihe2052.html
In einem kleinen Dorf im Senegal warten Mouk und Chavapa mit ihrem Freund Bouba zusammen auf die Ankunft eines Wanderkinos. Um die Wartezeit zu überbrücken, erzählt ihnen Herr Mamadou eine im Dorf sehr bekannte Geschichte. Es geht um den Jungen Makembe, der einen magischen Bogen finden muss, um eine lange Dürre zu beenden. Aber bevor Herr Mamadou die Geschichte beenden kann, kommt das Wanderkino an.

Mehr von Mouk: http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/sendereihe2052.html
Mouk und Chavapa sammeln in den Wäldern von Kanada Ahornblätter für das Herbarium von Mita und Popo. Dabei stoßen sie auf eine seltsame Mauer aus Ästen mitten im Wald. Sie vermuten, dass sie von einem Tier gebaut wurde, bis sie Shona und ihren Vater kennenlernen. Denn der Vater ist Land-Art Künstler. Er erklärt Mouk und Chavapa, was es mit seinen Kunstwerken und der Mauer aus Ästen auf sich hat.

Viel mehr schöne Videos findest du auf http://www.kika.de/videos/index.html
Mouk und Chavapa besuchen ihren Freund Abdel in Ägypten, direkt am Nil. Dort entdecken sie Hieroglyphen und Papyrus. Chavapa ist begeistert: Er will einen Papyrus-Brief an Popo und Mita schicken. Unbedruckten Papyrus gibt es nur direkt in der Papyrusfabrik am anderen Ufer des Nil, und so überqueren die beiden in einem Tretboot den Fluss.

Mehr von Mouk: http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/sendereihe2052.html
In der Mongolei, bei ihrem Freund Ganbataar, lernen Mouk und Chavapa, dass man in der Steppe viel besser mit Pferden als mit Fahrrädern vorankommt. Sie reiten mit echten Wildpferden um die Wette und erfahren von den Sitten und Gebräuchen im so genannten "Land des blauen Himmels": Zum Beispiel, dass man sich bei der Natur mit Steinen bedankt, oder dass man Pferden die Hufe zusammenbinden muss, damit sie nicht weglaufen.

Mehr von Mouk: http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/sendereihe2052.html
Mouk und Chavapa sind in Kanada bei ihrem Freund Amaruk. Sie gehen Snowkiten, und der beste Snowkiter im Dorf erklärt ihnen, wie das funktioniert. Chavapa hält sich für ein Naturtalent. Als der Wind zunimmt und alle anderen aufhören, fährt er weiter und wird bald so schnell, dass er nicht mehr anhalten kann. Seine Freunde folgen ihm, um ihn zu retten und entdecken dabei einen riesigen Krater.

Mehr von Mouk auf http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/index.html
Mouk und Chavapa sind in der Türkei. Als Chavapa eine Sternschnuppe am Himmel sieht, wünscht er sich eine Reise zum Mond. Mouk glaubt zu wissen, dass das immer nur ein Traum bleiben wird. Aber dann traut er seinen Ohren und Augen kaum, denn ihr türkischer Freund Kedi und dessen Onkel versprechen Chavapa, wirklich mit ihm zum Mond zu fliegen. Sie machen sich auf den Weg, aber kommen sie wirklich bis zum Mond?

Mehr von Mouk auf http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/index.html
Zusammen mit ihrer Freundin Api erkunden Mouk und Chavapa Peru. Dort gibt es nicht nur bunten Mais, sondern auch ein Schneckenhorn namens Pututu, seltene Vögel wie Urubus und Kondore, und vieles mehr, was Mouk und Chavapa bisher noch nicht kannten.

Mehr von Mouk: http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/sendereihe2052.html
Mouk und Chavapa besuchen ihren Freund Kedi in der Türkei. Dort gibt es leckeren Joghurt, den Kedi wie viele seiner Landsleute mit Salz isst. Die drei machen einen Ausflug zu dem Salzsee, wo dieses Salz gewonnen wird. Wasser gibt es in diesem See nicht, wie Chavapa enttäuscht feststellt, aber dafür gibt es Flamingos, die Mouk unbedingt fotografieren will. Nur ist das gar nicht so einfach!

Viel mehr schöne Videos findest du auf http://www.kika.de/videos/index.html
Mouk und Chavapa sind in Spanien und helfen Cerdito und seinem Onkel dabei, die Bühne für eine Flamenco-Show aufzubauen. Dabei kündigt der Onkel an, dass auch Mouk und Chavapa bei der Vorstellung mittanzen sollen. Doch während Mouk von der Idee begeistert ist, bleibt Chavapa skeptisch. Er denkt, Tanzen sei nur etwas für Mädchen. Als dann jedoch ein professioneller Tänzer eine Kostprobe gibt, ändert Chavapa seine Meinung

Mehr von Mouk auf http://www.kika.de/mouk-der-weltreisebaer/index.html
Mouk und Chavapa sind in New York, bei ihrer Freundin Serissa. Während Serissa verreist ist, sollen Mouk und Chavapa ihre Blumen gießen. Sofort machen sie sich an die Arbeit, aber das ist gar nicht so leicht wie gedacht. Der Gartenschlauch hat ein Loch und der Griff der Gießkanne bricht ab. Mouk und Chavapa klappern die Läden und Straßen von New York ab, um die Kanne zu ersetzen. Doch dann fängt es an zu regnen.

Mouk, der Weltreisebär - 93. Die Krabbenwanderung

Folge vom 16.02.2016

Auf der Weihnachtsinsel beobachten Mouk und Chavapa ein einzigartiges Naturschauspiel: Jedes Jahr wandern die Krabben der Insel vom Wald ans Meer, um dort ihre Eier abzulegen. Straßen und Wege sind förmlich überschwemmt von Krebstieren und die haben Vorfahrt. Mouk, Chavapa und ihre Freundin Nina wollen ein Krabbenrennen veranstalten, doch der gehörige Appetit der kleinen Allesfresser macht das ziemlich schwierig.

Video Link kopieren

So kannst du das Video an deine Freunde verschicken

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.