SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

Zu dick?

letzte Ausstrahlung am 19.11.2014

Körper und Seele

Zu dick?

Du fühlst dich nicht mehr wohl in deinem Körper? Du kannst im Sport nicht mehr mithalten und hörst ständig blöde Sprüche, weil du nicht das Idealgewicht auf die Waage bringst? Dann mach dir zuerst einmal klar, was und wie du isst. Noch mehr Tipps, wie du dein Wohlfühlgewicht erreichen kannst, erfährst du im Kummerkasten.

Eine Tüte Pommes Frites mit Mayonnaise und Ketchup | Rechte: colourbox.com

Aus Zeitschriften und TV-Spots sowie von Werbeplakaten strahlen sie uns an: die perfekten Körper ohne Makel. Wenn man aber einmal hinter die glitzernde Fassade der Models und Sternchen blickt, sind das alles glatte Lügen. Vorbilder für Schönheit und Attraktivität werden künstlich geschaffen. Jedes Foto wird mit dem Computer bearbeitet und zum perfekten Ideal verändert. Viele Menschen eifern somit einem Ideal nach, das es gar nicht gibt.

Fühlen oder sein?

Viele Menschen haben Probleme mit ihrer Figur – sagen sie. Es gibt Menschen, die zu dick sind, und es gibt Menschen mit Untergewicht. Sowohl zu wenige als auch zu viele Kilos sind nicht gesund. Aber wie viele Kilos sind normal und ab wann wird’s kritisch? Körperwaage oder Maßband genügen nicht, um das Normalgewicht herauszufinden. Zur korrekten Bestimmung eines angemessenen Gewichtes gibt es den BMI (Body Mass Index). Er ergibt sich aus Gewicht, Körpergröße und Alter.

Der BMI (Body Mass Index)

Der BMI-Wert allein sagt nicht aus, ob du normal- oder übergewichtig bist. Man wächst und entwickelt sich, hat zum Beispiel mehr Muskelmasse durch Sport oder leidet an besonderen Erkrankungen. Das alles hat Einfluss auf die Bewertung des BMI. Er ist somit lediglich ein Richtwert. Deshalb muss man bei Errechnung des BMI Alter und Geschlecht berücksichtigen. Wichtig ist, dass du von einem Arzt klären lässt, wie dein persönlicher BMI-Wert einzuschätzen ist.

Ursachen für Übergewicht

Wer oft vorm Computer oder vorm Fernseher hockt, bewegt sich zu wenig. Wer dann nebenbei noch Süßigkeiten und Chips futtert, muss sich nicht wundern, dass er Figurprobleme hat. Allein in Deutschland ist jedes fünfte Kind zu dick. Es gibt Menschen, die viel essen können, ohne ein Gramm zuzulegen. Andere Menschen werden sehr schnell dick. Neben dem Bewegungsmangel und ungesunder Ernährung spielt auch die Vererbung eine Rolle.

Folgen von Übergewicht

Dick sein, ist nicht nur ärgerlich, sondern ungesund. Krankheiten wie Diabetes, erhöhter Blutdruck und Herz-Kreislaufprobleme sind Folgen überflüssiger Kilos. Sogar Haltungsschäden können entstehen, weil die Gelenke unter dem Gewicht leiden. Als ob das nicht schon genug wäre, sind da noch die miesen Sprüche und Gemeinheiten der anderen. Das kratzt am Selbstbewusstsein.

Was kannst du tun?

Iss bewusst und verzichte genauso bewusst auf süße oder fettige Snacks. Achte genau darauf, wann du satt bist und wo du nur noch aus Lust und Laune isst. Bist du satt, hör auf zu essen. Es ist nicht notwendig, komplett auf Süßigkeiten oder Fast Food zu verzichten. Ernährst du dich aber überwiegend von diesen Dingen und bewegst dich kaum, wundere dich nicht über ein steigendes Gewicht. Solltest du wirklich Übergewicht haben, solltest du mit deinem Hausarzt sprechen.

Suche dir eine Sportart, die dir Spaß bringt. Vielleicht findest du einige Leidensgenossen, dann könnt ihr gemeinsam aktiv werden. Gemeinsam macht das Bewegen mehr Spaß, und das Abnehmen kommt von allein. Fußball, Tischtennis, schwimmen oder tanzen? Um Übergewicht zu senken, sind Ausdauersportarten wie Rad fahren oder Bahnen schwimmen am günstigsten. Aber auch Alltagsbewegung ist wichtig: Die Treppe statt den Fahrstuhl nehmen, zu Fuß zur Schule gehen oder das Fahrrad schnappen.

Seite verschicken

Du kannst einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.