Kinderkanal von ARD und ZDF

Kinderkanal von ARD und ZDF

KiKA – das öffentlich-rechtliche Kinderangebot

Der Kinderkanal von ARD und ZDF ist ein Gemeinschaftsprogramm der ARD-Landesrundfunkanstalten und des ZDF. Seit seinem Sendestart im Januar 1997 in Erfurt sendet er werbefreies und zielgruppenorientiertes Programm für Jungen und Mädchen von drei bis 13 Jahren.

KiKA hat einen Bildungsauftrag: KiKA informiert, bildet, berät, unterhält. Dabei soll er den spezifischen Bedürfnissen einer heterogenen jungen Zielgruppe gerecht werden.

Da die Bedürfnisse von Heranwachsenden entsprechend ihres Entwicklungsstandes sehr unterschiedlich sind, widmet KiKA seine besondere Aufmerksamkeit sowohl Klein- und Vorschulkindern, Grundschulkindern und Preteens. Auf sie abgestimmt bietet KiKA auf unterschiedlichen Ausspielwegen - im Fernsehen und im Internet - interaktive, informative und innovative Inhalte.

Mit seinem Programm und seinen programmvertiefenden Angeboten möchte KiKA die soziale, emotionale und kognitive Entwicklung der Kinder fördern. Der Sender schafft in verschiedensten Bereichen Denkanstöße, schafft Lern- und Übungsfelder und begleitet die Heranwachsenden aktiv dabei, in einer von Medien durchdrungenen Welt einen  ausgewogenen Umgang mit Medien zu erlernen.

Daten in Kürze
Sendestart 1. Januar 1997
Rechtsform Gemeinschaftsprogramm der ARD-Landesrundfunkanstalten und des ZDF
Sendezeit im TV Täglich 6:00 bis 21:00 Uhr
Programm Serien, Spielfilme, Magazinprogramme, Dokumentationen, Informationssendungen, Specials und Thementage, Eigenproduktionen, Live-Sendungen, zahlreiche Erstausstrahlungen sowie Kinderprogrammklassiker von ARD und ZDF
Programmgeschäftsführung Michael Stumpf

Seite verschicken

Du kannst einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.