"Einer für alle, alle für Einstein"

20. Staffel SCHLOSS EINSTEIN

"Einer für alle, alle für Einstein"

Dr. Astrid Plenk (MDR) im Interview

Seit Drehbeginn im Jahr 1998 leben und lernen Kinder am fiktiven Internat SCHLOSS EINSTEIN. Dr. Astrid Plenk, Leiterin der MDR-Redaktion "Kinder und Familie", beschreibt im Interview, wie es der Serie gelingt, auch in der 20. Staffel noch am Puls der Zeit zu sein.

Die Serie nimmt ihre Protagonisten ernst. Im Mittelpunkt stehen der Alltag der Einsteiner, ihre Sorgen und Träume, die Schule und ihr Weg in das Leben als Erwachsene. Auch aktuelle gesellschaftliche Themen, wie die Bundestagswahl oder Geflüchtete spielen eine Rolle in der Serie. Die Einsteiner finden eigene Lösungswege, begleitet von Lehrern, Erziehern und Eltern.

Kein Staub auf dem Schloss

Die Serie erfindet sich immer wieder neu: In jeder Staffel kommen neue Schüler dazu, auch neue erwachsene Rollen und neue Geschichten – aber das Vertraute, das Internat mit seinen Schülern und ihrem Schul- und Freizeitleben, bleibt bestehen.

Wie Frau Dr. Plenk erklärt, orientiert sich die Serie stark am Zeitgeschehen und an dem, was Kindern gefällt. Als Recherchemittel dienen Studien, die Trends, Seh- oder Nutzerverhalten von Kindern analysieren sowie die Darsteller selbst: Sie bringen ihre Fähigkeiten und eigenen Erfahrungen ein und beteiligen sich damit auch aktiv an der Entwicklung der Inhalte.

Eltern erhalten durch SCHLOSS EINSTEIN Einblicke in das Leben von Jugendlichen und den aktuellen Zeitgeist. Sie erfahren aber auch mehr über die Probleme und Nöte von Teenagern.

SCHLOSS EINSTEIN zusammengefasst:

Themen: Freundschaft, Gemeinschaft, Freizeit, Schule, Alltag, Erwachsen werden, Liebe
Genre: Serie (Komödie, Drama, Action)
Empfohlen für: 9- bis 13-jährige
Länge: 25 Minuten
Ausstrahlungsturnus:   Mo-Fr zwei Folgen pro Tag
Sendezeiten 14:10 Uhr (Wiederholung der Folge vom Vortag)
14:35 Uhr (neue Folge)
Produktion: MDR
Öffentlich-rechtlicher Auftrag: Unterhaltung, Bildung

Astrid Plenk | Rechte: MDR/Robert Hensel

Dr. Astrid Plenk

Dr. Astrid Plenk leitet seit 2010 die Redaktion "Kinder & Familie" beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR). Zu ihrer Redaktion zählen u.a. die Sendungen "SCHLOSS EINSTEIN", "HobbyMania", "HipHorses", "Tilda Apfelkern", "Die Abenteuer des jungen Marco Polo", "Nussknacker und Mausekönig" und der besondere Kinderfilm "Ente gut! Mädchen allein zu Haus".

Sie haben noch Fragen? Dann schreiben Sie uns!

Kommentar verfassen

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn wir Ihnen antworten sollen, bitte E-Mail-Adresse angeben.

----- am 14.10.2017 um 22:41 Uhr

Hallo ihr Lieben! Ich möchte mich einerseits bedanken und euch andererseits ein riesiges Lob aussprechen, dass die Serie bereits so lange läuft und trotzdem immer aktuell und am Zeitgeschehen orientiert ist! Ich habe Schloss Einstein bereits geschaut, als ich noch 12/13 war und die Serie noch in den Kinderschuhen steckte. Nun bin ich 31 und immernoch begeistert davon, dass (und wie) wichtige Themen des Weltgeschehens, aber auch die emotional schwierigen Probleme der Persönlichkeitsentwicklung unter einen Hut gebracht werden. Die Nöte der Kinder werden ernst genommen und authentisch aus ihrer Sicht dargestellt. Danke, für eure intensive Beschäftigung mit diesen Themen! Macht weiter so :-)

Aileen am 11.09.2017 um 12:34 Uhr

Hallo ihr Lieben! Ich möchte mich einerseits bedanken und euch andererseits ein riesiges Lob aussprechen, dass die Serie bereits so lange läuft und trotzdem immer aktuell und am Zeitgeschehen orientiert ist! Ich habe Schloss Einstein bereits geschaut, als ich noch 12/13 war und die Serie noch in den Kinderschuhen steckte. Nun bin ich 31 und immernoch begeistert davon, dass (und wie) wichtige Themen des Weltgeschehens, aber auch die emotional schwierigen Probleme der Persönlichkeitsentwicklung unter einen Hut gebracht werden. Die Nöte der Kinder werden ernst genommen und authentisch aus ihrer Sicht dargestellt. Danke, für eure intensive Beschäftigung mit diesen Themen! Macht weiter so :-)

KiKA Redaktion am 24.08.2017 um 15:52 Uhr

Die 21. Staffel wird zur Zeit gedreht. Bei KiKA werden die 26 neuen Folgen 2018 zu sehen sein.

Nicole am 22.08.2017 um 05:22 Uhr

Wann kommt Die neue schloss Einstein Staffel Im Fernsehen

Sophie123 am 02.07.2017 um 21:18 Uhr

Wird es noch eine 21. Staffel geben? Ich finde die Serie wirklich sehr toll.

KiKA Redaktion am 07.06.2017 um 10:38 Uhr

Die 20. Staffel wurde zum ersten Mal im Februar/ März 2017 bei KiKA ausgestrahlt. Die Folgen werden voraussichtlich im September 2017 erneut bei KiKA zu sehen sein.

M. am 30.05.2017 um 14:47 Uhr

Hallo, ab wann startet die 20 . Folge ?

H Deppe am 23.05.2017 um 22:20 Uhr

Ich finde die Serie Schloss Einstein sehr spannend und attraktiv, obwohl ich der Meinung bin das die Serie noch nicht für 9jährige sondern höchstens für 13 Jahre ist.

Astrid Plenk am MDR um 30.03.2017 Uhr

Die Drehzeit von Schloss Einstein ist von Mai bis Oktober, also ca. 6 Monate für 26 Folgen. Pro Staffel benötigt es ca. 20 Darsteller, davon immer 6-8 neue jeweils. 1997 wurde von ARD die Idee entwickelt, eine langlaufende Serie für den 1997 gestarteten KiKA zu drehen. Thema der Serie sollte sein, den Schul- und Internatsalltag von Schülern der 6. bis 7. Klasse, später bis zur 10. Klasse in spannenden Geschichten zu erzählen. Ab Mai 1998 wurde die 1. Staffel schließlich gedreht. Von Anfang an waren die Redakteure Dieter Saldecki/ Wolfgang Wegmann(WDR) und Christa Streiber(MDR) dabei.

melody am 25.03.2017 um 13:40 Uhr

ich vinde es cool.schloss eistein jabe ich seid meiner kindheit geh gugt

Laura Muni am 25.03.2017 um 13:28 Uhr

Liebe Frau Plenk, wie viele Darsteller benötigt man für eine Staffel, und wie lange benötigt man diese Staffel zu drehen. Außerdem, wie wurde die Idee entwickelt Schloss Einstein zu drehen. Meine Tochter(10) hat mir diese Fragen so ähnlich gestellt. Liebe Grüße Laura.

Seite verschicken

Sie können einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.