Sackhüpfen und Hütchenfangen

Spielpaket zu "Beutolomäus und der wahre Weihnachtsmann"

Sackhüpfen und Hütchenfangen

Im Onlinespiel sammeln die Kinder Wünsche ein, verteilen Weihnachtsgeschenke und heilen so das Herz der Weihnacht. Im Spiel "Sackhüpfen und Hütchenfangen" bestehen die Geschenke aus Bällen, die die Kinder suchen und untereinander fair verteilen müssen.

Die Serie "Beutolomäus und der wahre Weihnachtsmann" erzählt die Geschichte vom einzig wahren Geschenkesack des Weihnachtsmanns. Beutolomäus begibt sich in der Serie auf die Suche nach einem neuen Weihnachtsmann. Doch die Auswahlzeremonie wird manipuliert und Beutolomäus muss den wahren Weihnachtsmann finden.

Was passiert im Onlinespiel?

Das "Beutlomäus-Spiel"

Was können die Kinder danach ausprobieren?

Spielpaket "Sackhüpfen und Hütchenfangen"

Beutolomäus braucht dringend Hilfe: Alle Geschenke sind verschwunden, aber noch heute muss er sie an die Kinder der Stadt verteilen. Zuerst suchen seine Helferinnen und Helfer die Geschenke in Form von Bällen. Wie Beuto hüpfen sie mit Säcken durch den Raum. Danach ist Geschick im Werfen und Fangen gefragt: Ein Kind wirft die Bälle aus der Mitte seinen Mitspielern zu. Diese versuchen, die Bälle mit einem Hütchen zu fangen. Das Spiel ist gewonnen, wenn jedes Kind seine Geschenke bekommen hat.

Materialien für ein Spiel mit sechs Kindern:

  • 20 verschiedenfarbige Gegenstände zum Verstecken und Werfen, zum Beispiel 15 gelbe und fünf grüne Bälle
  • sechs Säcke zum Sackhüpfen, zum Beispiel große Müllbeutel
  • fünf Gegenstände zum Fangen, zum Beispiel Hütchen, Dosen, Gießkannen oder Kisten
  • eine Kiste zum Sammeln der Bälle

Spielanleitung und Arbeitsmaterialien

Hier finden Sie die Spielanleitung als PDF sowie einen Dokumentations- und Portfoliobogen.

Anleitung zum Spiel "Sackhüpfen und Hütchenfangen" (pdf, 239 KB)
Jetzt herunterladen

Download-Hinweis

Du lädst eine pdf-Datei herunter.

"Sackhüpfen und Hütchenfangen" Dokumentationsbogen (pdf, 140 KB)
Jetzt herunterladen

Download-Hinweis

Du lädst eine pdf-Datei herunter.

Kommentar verfassen

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn wir Ihnen antworten sollen, bitte E-Mail-Adresse angeben.

Seite verschicken

Sie können einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Übergang vom Onlinespiel zur Spielidee

Fragen Sie Ihr Kind, was ihm beim Onlinespiel Spaß gemacht hat oder was schwierig war. So kommen Sie mit ihm ins Gespräch und können einen sanften Übergang gestalten. Gemeinsame Überlegungen, wie das Spiel in der realen Umwelt aussehen könnte, helfen der kindlichen Fantasie, eigene Ideen zu entwickeln und seine eigenen Fragen zu stellen. Unsere Spielidee ist eine Anregung. Sie macht ein Handlungsangebot und orientiert sich an den Interaktionsangeboten und Tätigkeiten, die im Onlinespiel angeboten werden.

Zuerst verstecken die Spielleiter die gelben und grünen Bälle im Raum und verteilen die Säcke an die Kinder. | Rechte: KiKA

Variante des Spielpakets

In der zweiten Spielrunde können auch zwei oder mehrere Kinder zusammenspielen. Sie suchen sich einen großen Gegenstand zum Fangen der Bälle, zum Beispiel eine Klappkiste, und müssen sie gemeinsam steuern. So können auch zwei Teams gegeneinander spielen.