SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

Haustiere der Zukunft

Nächste Ausstrahlung am 27.08.2016

um 20:00 Uhr

Seitenüberschrift

Caren kümmert sich um eine alte Dame in einem Altenheim ihrer Stadt. Einmal die Woche besucht sie diese, um Zeit mit ihr zu verbringen.

Ob es Leben auf dem Mars geben kann, das erforschen auch die Schüler eines Bremer Gymnasiums. Schau dir an, welches Projekt sie betreuen!

Computermaus, Türklinke, Geld, Stift, Handy – auf all diesen Dingen können Bakterien oder Viren lauern. Sehen kann man sie mit bloßem Auge nicht, aber sie können Krankheiten verursachen. Auch im menschlichen Körper leben Bakterien, bis zu 100 Billionen pro Mensch. Sind Bakterien und Viren nur winzig kleine schädliche Krankheitserreger oder doch etwas Gutes und sogar Notwendiges?

Juliane wünscht sich, dass jedes Kind entsprechend seiner Stärken und Interessen gefördert wird.

Schau nach, wie der Mensch in der Zukunft mit den Meeren und den Meeresbewohnern umgehen könnte!

ERDE AN ZUKUNFT - Haustiere in der Zukunft

Folge vom 27.02.2016 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Hund, Katze, Maus, Meerschweinchen, Hamster, Wellensittich – fast jedes Kind wünscht sich irgendwann ein Haustier. Bisher sprechen Mensch und Tier nicht die gleiche Sprache, aber wie wird das in Zukunft sein? Gibt es vielleicht irgendwann Geräte, die Hundelaute in Menschensprache übersetzen? Werden Haustiere in der Zukunft artgerechter gehalten, weil man die besser verstehen kann? Oder gibt es Haustier-Roboter?

Video Link kopieren

So kannst du das Video an deine Freunde verschicken

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.