SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

Einsatz für bedrohte Fledermäuse

Nächste Ausstrahlung am 23.12.2017

um 20:00 Uhr

Zukunftsmacher Jorre

Einsatz für bedrohte Fledermäuse

Jorre hat sich dafür eingesetzt, dass mehr Straßenlaternen mit LED-Lampen betrieben werden. LED-Lampen geben kälteres Licht ab und locken damit weniger Insekten an. Wenn weniger Insekten sterben, haben bedrohte Fledermäuse mehr zu fressen.

Die nachtaktiven Tiere gehören zu den bedrohten Tierarten. | Rechte: KiKA

Natriumleuchten verhindern das Insektensterben

Im Wohnort des 15-Jährigen wurden die herkömmlichen Straßenlaternen durch Natriumleuchten ersetzt. Natriumleuchten - auch LED-Leuchten genannt - werden weniger heiß und leuchten dunkler als herkömmliche Leuchten. Dunkleres Licht lockt weniger Insekten an und die Insekten verbrennen nicht mehr an den Lampen. Fledermäuse gehen auf die Jagd nach Insekten, wenn es dunkel ist. Wenn weniger Insekten sterben, haben die Fledermäuse mehr zum Fressen.

Jorres Engagement für diese bedrohte Tierart hat uns überzeugt. Wenn auch du dich ehrenamtlich für eine bedrohte Art engagierst, dann erzähle davon und diskutiere in der KiKA-Community über dein Projekt!

Seite verschicken

Du kannst einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.