SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN

Untertitel

Der Sender - Barrierefrei

Barrierefreiheit

Untertitel

Untertitel beschreiben, was in einer Sendung zu hören ist. Gehörlose Kinder können mitlesen, was die Personen im Film zueinander sagen oder welche Lieder gesungen werden. Die Gespräche im Film werden sinngemäß zusammengefasst und so angezeigt, das sie zum Bild passen. Ein Redakteur braucht für die Untertitelung von zehn Minuten Film einen ganzen Arbeitstag.

Bei Live-Sendungen kann der Untertitel nicht vorbereitet werden. Hier beschreibt der Redakteur während der Ausstrahlung, was zu hören ist. Ein spezielles Programm erstellt aus dem Gesprochenen einen Text, der leicht zeitversetzt auf dem Fernseher eingeblendet wird. Zwischen Redakteur und Software kann es bei Live-Untertiteln auch zu Missverständnissen kommen.

Die Sendungen, die einen Untertitel haben sind mit einem "UT" gekennzeichnet. Eine Übersicht der Sendungen findest du entweder in der Programmübersicht auf kika.de oder im KiKA-TEXT.

Bei den folgenden Sendungen ist der Untertitel zum Beispiel verfügbar:

  • Checker Can
  • neuneinhalb
  • Paula und die wilden Tiere
  • Die Sendung mit der Maus
  • Tigerenten Club
  • Wissen macht Ah!
  • KiKA LIVE
  • Wir Kinder aus dem Möwenweg
  • Mascha und der Bär
  • Timster

Wenn eine Sendung mit Untertitel im Programm läuft, kannst du dir den Untertitel direkt auf dem Fernseher über die Videotextseite 150 anzeigen lassen.

Du kannst dir aber auch digitale Untertitel im Fernsehen einblenden lassen. Frag am besten deine Eltern, welche Taste auf der Fernbedienung du auswählen musst, damit die digitalen Untertitel aktiviert werden. Das kann je nach Fernbedienung unterschiedlich sein.

Bei Untertiteln werden verschiedene Sonderzeichen benutzt.

Das Sternchen (*) kennzeichnet ein Geräusch oder Musik.
Zum Beispiel: *lautes Klingeln* oder *spannende Musik*

Der Hashtag oder die Raute (#) beschreibt den Titel oder den Text eines Liedes, das im Hintergrund läuft oder von einer Person gesungen wird: Zum Beispiel: # Alle meine Entchen #

Manchmal kann man im Bild nicht erkennen, wer den Satz gerade sagt. Dann steht in Klammern ( ) die Person, die gerade spricht. Wie zum Beispiel hier:
(Lautsprecher) Bitte verlassen Sie das Kaufhaus!
Die Klammern können aber auch benutzt werden, um zu erklären, auf welche Art und Weise eine Person spricht.

Wie zum Beispiel: (flüsternd) Ich habe Angst.

Manchmal werden für die Aussagen einzelner Personen innerhalb einer Sendung auch unterschiedliche Textfarben vergeben, damit man diese besser auseinanderhalten kann.

Seite verschicken

Du kannst einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Infos für deine Eltern

Barrierefreiheit

Auf den Seiten für Erwachsene finden deine Eltern weitere Informationen zum Empfang und Abruf von Audiodeskription und Untertiteln bei KiKA.